Hudson-Gastspiel in der Java User Group Köln (JUGC)

Der Dom zu KölnAm 05.10.2009 werde ich in Köln auf freundliche Einladung der Java User Group Cologne (JUGC) den Vortrag “Wenn’s mal länger dauert… Continuous Integration beschleunigen mit Hudson” halten.

Präsentation “Wenn’s mal länger dauert” (2,25 MB)

Lange Buildzeiten sind die Achillesferse des Continuous Integration-Gedankens – ein technischer Aspekt mit unmittelbarem Einfluss auf die Projektkultur. Praktisch jedes agile Team muss sich daher irgendwann der Frage stellen: „Wie schrumpfen wir den Build?

In der Präsentation werden wir daher Ansätze betrachten, die Buildzeiten verkürzen können. Diese Vorschläge umfassen sowohl „tiefhängende Früchte“, die also mit wenig Aufwand schnelle Erfolge bringen können, aber auch ausbaubare Lösungen, die etwas mehr an strategischer Investition erfordern. Wir werden…

  • modularisieren: Wie kann der Build aufgeteilt werden, so dass nicht immer alles komplett neu gebaut werden muss?
  • sequenzieren: Wie kann der Build gestaffelt werden, so dass die wichtigsten Erkenntnisse möglichst früh vorliegen?
  • parallelisieren: Wie kann der Build auf mehrere Rechner verteilt werden? Und warum ist diese einfache Idee in der Praxis fast immer kniffliger als erwartet?
  • streichen: Hand aufs Herz – was kann einfach weggelassen werden?

Die konkrete Umsetzung wird anhand einer durchgängigen Demo mit dem Continuous Integration System Hudson gezeigt. Natürlich dürfen dabei eXtreme-Feedback-Devices nicht fehlen. Ich werde jedenfalls mit dem großen Koffer anreisen…